Du würdest gerne einen Beitrag nur an eine bestimmte Gruppe richten oder in einer bestimmten Gruppe geschlossen kommunizieren? Dann ist das Feature "Untergruppen" das Richtige für dich. Mit dieser Funktion kannst du deinen Post nur für eine gewisse Gruppe sichtbar machen oder mit anderen Nutzern in einer Gruppe chatten.


Als Nutzer kannst du Gruppen erstellen, dabei kannst du zwischen offenen oder geschlossenen Gruppen wählen, außerdem kannst du entscheiden, ob der Chat für deine Gruppe aktiviert sein soll. 


- Offene Gruppen: Jeder Nutzer kann der Gruppe beitreten (z.B. Fussballgruppe, die neue Leute gewinnen will)

- Geschlossene Gruppen: Nutzer müssen eine Beitrittsanfrage schicken oder vom Gruppen-Admin hinzugefügt werden (z.B. Gemeindeleitung, Hauskreis...)



Hier zeigen wir dir nochmal die Unterschiede zwischen Chatgruppen und Gruppen, in denen der Chat deaktiviert ist.


Die Übersicht (Woran erkenne ich eine Chatgruppe?)


In der Gruppenübersicht kannst du anhand des Icons vor dem Gruppentitel erkennen, ob es sich um eine Chatgruppe oder eine Gruppe mit deaktiviertem Chat handelt. 




1. Die Chatgruppe (Was bieten mir die Chatgruppen?) - Beispiel "Boulder-Gruppe"


Den Aufbau der Chatgruppe kennst du aus anderen Messenger-Anbietern. Im Chat findest du alle Nachrichten, Beiträge und Dateien (Bilder, PDF...), die jemand in der Gruppe gepostet hat.


Sobald ein Beitrag in der Gruppe gepostet wurde, erscheint er im Chatverlauf.


   



Mit dem Plus rechts unten kannst du einen Beitrag in der geöffneten Gruppe erstellen. Mit der Büroklammer bist du in der Lage, Dateien anzuhängen. 





2. Die Gruppe mit deaktiviertem Chat


Bei den Gruppen ohne Chat findest du die gewohnte Ansicht vom Dashboard. Hier werden alle Beiträge gezeigt, die in der Gruppe gepostet wurden. Mit den Filtern links kannst du wie gewohnt nach deiner gewünschten Kategorie filtern. 





Seit unserem großen Sommer-Update hat sich viel getan, wir haben die Gruppen Funktion komplett überarbeitet und einen Gruppenchat hinzugefügt. 


Schau dir dieses Video an und erfahre, was sich verändert hat und welche Möglichkeiten dazugekommen sind: